Boris Palmer - Wir können nicht allen helfen


Boris Palmer - Wir können nicht allen helfen

18,00
Preis inkl. MwSt., ab 25,- € inkl. Versand


Ein grüner Oberbürgermeister spricht Klartext

Nachdem Angela Merkel hunderttausende Flüchtlinge ins Land ließ, stellt sich nun die Frage: Wie kann es uns gelingen, die riesige Herausforderung der Integration zu meistern? Boris Palmer, Deutschlands bekanntester grüner Bürgermeister, zeigt, dass wir bei aller Hilfsbereitschaft auch offen über die Grenzen der Belastbarkeit sprechen müssen – etwa über Bildungs- und Jobchancen, über Wohnungsnot, den Umgang mit Gewalt und Abschiebung oder Fragen von Ordnung und Sicherheit. Denn nur wenn wir die Probleme offen benennen, können wir den Rechtspopulisten das Wasser abgraben

 

Über den Autor

Boris Palmer, geboren 1972, wuchs als Sohn des Obstbauern Helmut Palmer, der als „Remstal-Rebell“ bekannt wurde, in Gradstetten bei Stuttgart auf. Er studierte Geschichte und Mathematik in Tübingen und Sydney und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. 2001 wurde er Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg, wo er sich als Umwelt- und Verkehrsexperte einen Namen machte. Mit 34 Jahren wurde er 2007 zum Oberbürgermeister von Tübingen gewählt – und 2014 mit 61,7 Prozent der Stimmen für weitere acht Jahre im Amt bestätigt. Boris Palmer hat zwei Kinder.

 

Pressestimmen

  • „Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine Willkommenskultur mit Augenmaß.“
    Der Tagesspiegel
  • „Diskussion und sachliche Auseinandersetzung sind wesentliche Voraussetzungen der Demokratie. Der hat Palmer mit seinen Ausführungen einen wichtigen Dienst geleistet.“
    Humanistischer Pressedienst

 

Leseprobe

 

 

 

Wir können nicht allen helfen

Ein Grüner über Integration und die Grenzen der Belastbarkeit

Boris Palmer

Originalausgabe

Hardcover mit Schutzumschlag

256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

Auch als E-Book erhältlich ˃˃˃

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, MEDIEN-ANGEBOT