Dr. Wolfram Weimer – Das konservative Manifest


Dr. Wolfram Weimer – Das konservative Manifest

9,99
Preis inkl. MwSt., ab 25,- € inkl. Versand

Dieses Buch ist Gift für Linke und eine Zumutung für Rechte.

Es zielt ins Herz aller Konservativen – und derer, die es werden wollen. Lustvoll, intelligent und provokant formuliert es das geistige Kompendium der neuen Bürgerlichkeit. Deutschland bekommt damit ein Handbuch über die tiefen Kraftquellen des Konservativseins.
Dr. Wolfram Weimer, derzeit prominentester wertkonservativer Publizist, verbindet eine Analyse des Zeitgeistes mit einer Neu-Verortung von alten Werten. So entsteht ein Vademecum des Geistes, ein positiver Leitfaden, bei dem gilt: Es gibt sie noch, die guten, alten Werte.
In zehn Kapiteln werden die großen Bezugsräume des Konservativen im Stile von zehn Geboten ausformuliert. Das Geheimnis der neuen Bürgerlichkeit lautet dabei:

Konservativ ist nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.

 

Über den Autor

Dr. Wolfram Weimer gehört zu den profiliertesten Publizisten und Kommentatoren des Zeitgeschehens. Er ist Verleger großer Publikumsmedien wie „The European“, „Wirtschaftskurier“ und „Börse am Sonntag“. Er war Chefredakteur der Tageszeitung „Die Welt“ sowie des Magazins „Focus“, gründete 2004 das Magazin „Cicero“ und ist dort bis heute Gründungsherausgeber. Einem breiteren Publikum ist Dr. Weimer durch zahlreiche Buchpublikationen sowie seine Fernsehauftritte bekannt.

 

Stimmen zum Buch

  • „Wolfram Weimers Büchlein über die Zehn Gebote der neuen Bürgerlichkeit habe ich in einem Zug durchgelesen. Ich fand darin vieles von dem bestätigt, was mich in den letzten Jahren mental beschäftigt. Es ist die Erkenntnis, dass Westeuropa und speziell Deutschland ihre geistig-kulturelle Mitte verloren haben und sich in einer tiefen existentiellen Krise befinden.
    Weimer analysiert die entstandenen Defizite und zeigt von einem wertkonservativen Standpunkt aus Wege auf, um sich aus dieser mentalen Krise zu befreien. Er tut dies in Form von zehn Geboten, die um traditionelle konservative Begriffe wie Familie, Heimat, Nation, kulturelle Identität etc. kreisen und deren Wiederbelebung notwendig erscheint, um die entstandene Leere und Sinnkrise zu überwinden.
    Sprachlich und gedanklich steht Weimers Text auf einem hohen Niveau, bleibt aber dennoch gut lesbar und allgemein verständlich.“
    F. Hirschinger

  • „Dieses Buch ist unideologisch und sachlich orientiert.“
    Martin Besecke

  • „Absolut weiterempfehlenswert, für alle, die sich konservativ nennen und alle, die über Konservative Bescheid wissen wollen.“
    Benjamin Götz

 

Leseprobe

 

 

Das konservative Manifest

Zehn Gebote der neuen Bürgerlichkeit

Softcover

112 Seiten, 12,1 x 18,5 cm

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesellschaft & Medien, Politik & Geschichte