Tomas Spahn – Spahns SpitzWege Band 3


Tomas Spahn – Spahns SpitzWege Band 3

18,80
Preis inkl. MwSt., ab 25,- € inkl. Versand


Vom Versagen der 68er bis zur AfD

Band 3 der „SpitzWege“ konzentriert sich auf Themen deutscher Innenpolitik. Vom Zensurminister über das Versagen der 68er bis hin zur AfD reflektieren die Essays aktuelle Irrwege – und vergessen dabei den Blick auf weltpolitische Schwerpunkte wie Russland, die Türkei, Palästina und den Iran nicht. Einige Aphorismen regen zum Nachdenken an.

SpitzWege aus dem Kopf eines Bürgerlichen

Kein anderer steht wie der Maler Carl Spitzweg für die Zeit des bürgerlichen Biedermeier bis hin zum Aufbruch in die Moderne des neunzehnten Jahrhunderts. Biedermeier und Vormärz waren eine Zeit, in der es so schien, als zöge sich der deutsche Bürger zurück ins Private – doch es brodelte unter der Decke des Bürgertums und der Anspruch auf mehr politische Partizipation nahm konkrete Formen an. Gut 170 Jahre später formieren sich die seit 1914 vom kleinbürgerlichen Proletariat in Defensive gedrängten bürgerlichen Kräfte neu.

SpitzWege ist ein bewusst gewählter Titel des Anspruchs gegen die Kultur- und Wertezerstörer des gesellschaftsdominanten Kleingeists.

SpitzWege ist das bewusste Bekenntnis zu den Leistungen des deutschen Bürgertums zwischen Romantik und Expressionismus als Befreiung des Selbst vom Zwang der Fremdbestimmung.

SpitzWege setzt dort an, wo die deutschen Denker des Bürgertums in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts enden mussten.

 

 

Über den Autor

Tomas Spahn (*1954) ist Politikwissenschaftler und Historiker. Er arbeitete journalistisch als politischer Redakteur für die „Hamburger Morgenpost“, „Die Welt“, „Welt am Sonntag“, „Berliner Kurier“ und schreibt regelmäßig für Tichys Einblick.

1989 gründete er die Forschungsgemeinschaft „Ethik und Politik“ als Zusammenschluss wissenschaftlich und öffentlich tätiger Menschen, der er seitdem ehrenamtlich vorsteht und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, nonkonformistische Analysen ebenso zu publizieren wie jungen, wissenschaftlichen Talenten ein Forum zur Publikation zu geben.

 

Hardcover, 272 Seiten

Auch diese Kategorien durchsuchen: Politik & Geschichte, Kulturgeschichte, Gesellschaft & Medien