Wolfgang Herles – Die Gefallsüchtigen


Wolfgang Herles – Die Gefallsüchtigen

19,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Eine längst fällige Medienkritik
 

Der Weg von konformistischer Medienberichterstattung zu populistischer Politik ist kurz. Auf der einen Seite Parteien und Politiker ohne Haltung und Ziel, auf der anderen Seite Medien in der Krise.

Populistische Politiker, die ihr Fähnchen nur noch in den Wind hängen. Und Medien, die mitspielen. Vor allem ein immer seichteres öffentlich-rechtliches Fernsehen, das sich ohne Not unter das Diktat der Quote gestellt hat.

Das Ergebnis: Moralismus und Alarmismus statt kritischem Qualitätsjournalismus, statt Aufklärung und Bildung nur Fußball und Krimis. Ihre Aufgabe, »vierte Gewalt« in unserem demokratischen Gemeinwesen zu sein, verfehlen die Gebührensender dramatisch. Und das am Beginn des digitalen Zeitalters, wo sie so wertvoll sein könnten wie nie.

Wolfgang Herles, langjähriger politisch-kritischer Kopf des ZDF, nimmt die Ermüdungserscheinungen unserer Informationsgesellschaft und den Zustand unserer Politik zusammen und zeigt, welche bedeutende Rolle einem Fernsehen zukommen würde, das seinen Verfassungsauftrag ernst nimmt, statt sich der Einschaltquote zu unterwerfen.

Und er fordert: Reformiert ARD und ZDF grundlegend - oder schafft sie ab.

 

Über den Autor

Wolfgang Herles, Jahrgang 1950, ist einer der profiliertesten deutschen Fernsehjournalisten. Seit über 40 Jahren, zunächst beim Bayerischen Rundfunk, dann beim ZDF, moderierte er politische Magazine, Elefantenrunden und Talkshows, zuletzt die Literatursendung Das blaue Sofa.

Als Reporter und Autor gestaltete er Dutzende längerer Dokumentationen und Reportagen, als Redaktionsleiter verantwortete er unter anderem das Kulturmagazin Aspekte und das ZDF-Studio in Bonn, aus dem er auf Betreiben des damaligen Bundeskanzlers Kohl entfernt wurde.

Herles ist Autor mehrerer politischer Sachbücher und Romane. Er lebt in München und Berlin.

 

Pressestimmen

  • "Ein Buch zur richtigen Zeit."
    Süddeutsche Zeitung
     
  • "Er ermutigt, genauer hinzusehen, zu analysieren, sich die notwendige Zeit für das Nach- und Mitdenken zu nehmen. Und er hat Recht."
    Die Tagespost
     
  • "Weg vom Quotenwahn – zurück zu Kritik, Provokation und Aufklärung!"
    Jakob Augstein im Gespräch mit Wolfgang Herles (rbb, radioeins)

 

Die Gefallsüchtigen

Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik

Wolfgang Herles

Originalausgabe

Hardcover                           

256 Seiten, 13 x 20,5 cm

Auch als eBook erhältlich ˃˃˃

Diese Kategorie durchsuchen: MEDIEN-ANGEBOT