Spahns Spitzwege – Band 4

18,80

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Essays und Analysen

Der Islam als Polit-Ideologie und die ideologische Sicht deutscher Medien

Band 4 der »SpitzWege« legt einen Schwerpunkt auf den Islam als faschistische Politideologie und die ideologische Sicht deutscher Medien und Politik auf ihre kleine Welt. Einmal mehr prägt auch der Blick auf das östliche Mittelmeer zahlreiche Essays und Analysen – ebenso wie der Brexit, Großbritanniens Ausstieg aus der EU. Daneben dienen wie in Band 3 eingestreute Aphorismen als Anregungen zum Weiterdenken.

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt

Der Islam als Polit-Ideologie und die ideologische Sicht deutscher Medien

Band 4 der »SpitzWege« legt einen Schwerpunkt auf den Islam als faschistische Politideologie und die ideologische Sicht deutscher Medien und Politik auf ihre kleine Welt. Einmal mehr prägt auch der Blick auf das östliche Mittelmeer zahlreiche Essays und Analysen – ebenso wie der Brexit, Großbritanniens Ausstieg aus der EU. Daneben dienen wie in Band 3 eingestreute Aphorismen als Anregungen zum Weiterdenken.

SpitzWege aus dem Kopf eines Bürgerlichen
Kein anderer steht wie der Maler Carl Spitzweg für die Zeit des bürgerlichen Biedermeier bis hin zum Aufbruch in die Moderne des neunzehnten Jahrhunderts. Biedermeier und Vormärz waren eine Zeit, in der es so schien, als zöge sich der deutsche Bürger zurück ins Private – doch es brodelte unter der Decke des Bürgertums und der Anspruch auf mehr politische Partizipation nahm konkrete Formen an. Gut 170 Jahre später formieren sich die seit 1914 vom kleinbürgerlichen Proletariat in Defensive gedrängten bürgerlichen Kräfte neu. 

SpitzWege ist ein bewusst gewählter Titel des Anspruchs gegen die Kultur- und Wertezerstörer des gesellschaftsdominanten Kleingeists. 

SpitzWege ist das bewusste Bekenntnis zu den Leistungen des deutschen Bürgertums zwischen Romantik und Expressionismus als Befreiung des Selbst vom Zwang der Fremdbestimmung.

SpitzWege setzt dort an, wo die deutschen Denker des Bürgertums in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts enden mussten.

 

Über den Autor

Tomas Spahn, geboren 1954, ist Politikwissenschaftler und Historiker. Er arbeitete journalistisch als politischer Redakteur für die »Hamburger Morgenpost«, »Die Welt«, »Welt am Sonntag«, »Berliner Kurier« und schreibt regelmäßig für Tichys Einblick. 1989 gründete er die Forschungsgemeinschaft »Ethik und Politik« als Zusammenschluss wissenschaftlich und öffentlich tätiger Menschen, der er seitdem ehrenamtlich vorsteht und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, nonkonformistische Analysen ebenso zu publizieren wie jungen, wissenschaftlichen Talenten ein Forum zur Publikation zu geben.

 

Hardcover, 288 Seiten

Zusätzliche Information

Gewicht 480 g
Größe 21.8 × 15.5 × 2 cm
Autor

Tomas Spahn

Das könnte Ihnen auch gefallen …